1
 

 

Mit Insider Information präsentieren wir einen Tiefgang zu verschieden Themen und stellen Ihnen wichtige Informationen zur Verfügung.

NEWSLETTER RICHTIG VERSENDEN
Was Sie unbedingt beachten sollten!

Newsletter und E-Mail Marketing gehören für Unternehmen und Organisationen zu den Standard-Kommunikationsmitteln. Doch wem darf überhaupt eine Werbe-E-Mail geschrieben werden? Die Rechtsgrundlage ist nicht immer ganz so eindeutig herauszulesen. Was bedeuten nun all die Begriffe wie Opt-In, Opt-Out oder gar Double-Opt-In?
 
Eine praktikable Form ist, die elektronische Einwilligung einzuholen. Hier muss das werbende Unternehmen sicherstellen, dass die Einwilligung protokolliert wird. Festgehalten werden müssen alle relevanten Details und die Form der Einwilligung. Zum anderen muss die einwilligende Person die Möglichkeit haben, ihre abgegebene Einwilligung jederzeit abzurufen. Klingt schon recht kompliziert!

INSIDER INFORMATION hat die wichtigen Punkte für einen "richtigen" Newsletter-Versand zusammengefasst. Auf der Website der Firma activeMind kann ein hochprofessionelles Kompendium downgeloadet werden. Selbstverständlich stehen Ihnen auch unsere DSGVO-Spezialisten zur Verfügung.

Hier finden Sie die wichtigsten Datenschutzmaßnahmen.

DRASTISCHE PREISERHÖHUNGEN BEI MICROSOFT
Lizenzen rasch günstiger erwerben!

Microsoft hat angekündigt einige Änderungen bei Preisen und Lizenzprogrammen durchzuführen. Diese werden zum 4. Quartal 2018 (ab 1. Oktober) wirksam. Unter anderem werden die Preise für die meisten on-Premises Office Produkte erhöht. Bei den Lizenzprogrammen wird die Rabattstaffel C in den Open und Open Value Lizenzprogrammen abgeschafft. Außerdem werden die Preise für Online Services und Behörden-Konditionen konsolidiert.

Für genauere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung. In der Insider Information von TIP sind die wichtigsten Änderungen kurz zusammengefasst.

Falls Lizenzkäufe anstehen, ist es höchste Zeit zu disponieren. Rufen Sie uns doch einfach an!

Hier finden Sie eine Übersicht der Änderungen.

DIE DSGVO IM ÜBERBLICK
Das ändert sich, das kommt auf Sie zu

Die Datenschutzgrundverordnung wird vielfach noch nicht so richtig ernst genommen. Vier von zehn Unternehmen beschäftigen sich aktuell mit dem Thema, haben aber noch keine Maßnahmen begonnen, wie eine Umfrage im Auftrag des Bitkom zeigt.

TIP bietet in nächster Zeit immer wieder Einblicke, damit Sie einen Eindruck bekommen, was zu tun ist. Wir zeigen verschiedene Blickwinkel um mehr Tiefgang zu erzeugen und mitzuhelfen die DSGVO leichter handhabbar in eine Umsetzung zu bringen.
Zudem bietet TIP in enger Zusammenarbeit mit don´t panic Consulting eine konkrete Erfassung der Verfahrensweise und Prozessanalyse für Ihr Unternehmen an. Selbstverständlich softwareunterstützt.

Hier finden Sie den gesamten Artikel als PDF.

DIE UMSETZUNG DER DSGVO IST AUFWÄNDIG
und ohne Software-Hilfe schwierig und teuer

Die ersten Unternehmen haben die Erfassungsarbeiten begonnen, stehen jedoch ohne konkrete Beispiele, Muster oder Vorlagen mit Softwareunterstützung mit dem Rücken zur Wand. Der Aufwand ist riesig!

TIP GmbH bietet Kunden DSGVO-Unterstützung durch zertifizierte Consulter an. Eine Software, die sich wie ein roter Faden durch die geforderten Arbeitsgebiete zieht, bringt die notwendigen Schritte Ersterhebung – Verzeichnis – Checklisten – Prüfung – Maßnahmen – Reports zu einer professionellen, gesetzeskonformen Dokumentation.

Hier finden Sie nähere Informationen als PDF.

DSGVO: STICHTAG 25.05.2018 RÜCKT NÄHER
Das muss auf jeden Fall noch erledigt werden!

Unbarmherzig rückt der 25.05.2018 näher und immer noch ist die Verunsicherung was da alles noch getan werden sollte sehr groß. Zusammengefasst geht es um den Schutz personenbezogener Daten in der elektronischen Datenverarbeitung. Das sind unter anderem Adressen, Personaldaten und/oder personenbezogene Daten, die sich in diversen Abrechnungs- und Verwaltungsprogrammen befinden.

In Österreich wurden zur EU-DSGVO verschiedene Optionen gezogen, die in der rechtlichen Auslegung da und dort für einen Spielraum sorgen. Die Pflicht zur Schulung der MitarbeiterInnen ist jedoch plötzlich in den Vordergrund gerückt, da sich bei Datenschutzverletzungen der Verursacher zu verantworten hat.

Was muss nun auf jeden Fall bis zum 25.05.2018 gemacht werden? Klicken Sie auf die Insider Information und finden Sie es heraus. Wir haben auch einige Musterbeispiele und Vorgaben für die praktische Umsetzung für Sie zusammengestellt.

Hier finden Sie den gesamten Artikel als PDF.

DSGVO - FÜR SIE AUF DEN PUNKT GEBRACHT
Wir haben 30 Verfahrensbeschreibungen für Sie ausgearbeitet.
Leichter geht´s nicht mehr!

Die DSGVO-Bestimmungen und das österreichische Datenschutzgesetz (DSG), in der Fassung des Datenschutz-Anpassungsgesetzes 2018 sind einzuhalten. Bis zum 25.05.2018 müssen alle Datenanwendungen an die neue Rechtslage angepasst werden.

Bei all den allgemein zugänglichen Unterlagen, Dokumenten, Beschreibungen, Gesetzestexten, Homepages, etwaigen besuchten Vorträgen und Seminaren, zieht so mancher etwas konsterniert die Conclusio: „Wie bekomme ich den ganzen Wirrwarr unter einen Hut?“  

  • TIP GmbH hat 30 Verfahren beschrieben - EINFACH AUSWÄHLEN
  • Musterverträge sind ebenfalls vorhanden - EINFACH AUSWÄHLEN
  • Schulung Ihrer MitarbeiterInnen                - EINFACH ONLINE
  • Dokumentation in Excel oder Online-Tool - IHRE WAHL

Wir empfehlen auf jeden Fall die Mindestanforderungen einzuhalten und dem Datenschutz einen hohen Stellenwert im Unternehmen einzuräumen.

Noch Fragen? Dann rufen Sie uns doch einfach an oder lesen Sie unsere DSGVO-Broschüre! 

Hier finden Sie unsere DSGVO-Broschüre als PDF.