1
 

Die digitale Transformation ist wirklich nicht einfach!

Die Aufmerksamkeit ist groß. Viele wissen noch nicht genau, ob und wie man an dieses Thema herangehen soll.

Einfach ist das wirklich nicht. Zu groß sind doch die Unbekannten und da ist es allemal besser einfach zu schauen wie es andere machen? Es geht uns doch gut und alle bekannten Wirtschaftsparameter stehen im grünen Bereich. Was soll sich da ändern? Autohersteller und deren Zulieferer spüren bereits den kalten Wind. Veränderungen sind angesagt! Noch wird der richtige Weg, ob das E-Auto, Hybrid und/oder Wasserstoffmotoren sich durchsetzen werden, gesucht. Natürlich sind auch noch ökologische und verkehrspolitische Überlegungen miteinzubeziehen. Diese werden die Märkte und Entwicklungen beeinflussen. Dann werden sich nochmals neue Geschäftsmodelle ergeben. Politik und Unternehmen haben die Digitalisierung und die digitale Transformation zum wichtigsten Anliegen deklariert. Meint man zumindest! Digitalisierung ist doch viel mehr Automatisierung und da sind wir sowieso Weltmeister. Die digitale Transformation muss sich jedoch an der Geschäftsstrategie orientieren und die muss aufbereitet, vorbereitet sein, damit Investitionen in die Zukunft auch Sinn machen. Das ist der Knackpunkt für eine fundierte Arbeit. Dieses Denken anzustoßen ist selbstredend mühsam und braucht eine positive Auseinandersetzung und ein Hinterfragen aller jetzt noch so erfolgreichen Prozesse.