1
 

DSGVO: Mitarbeiter-Schulung dringend erforderlich!

Haben Sie gewusst, dass der Verursacher eines Datenlecks zur Verantwortung gezogen wird?

Es ist nicht nur der Geschäftsführer und/oder das Unternehmen, das für Datenlecks verantwortlich gemacht werden kann. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verpflichtet Unternehmen ein Datenschutzmanagement einzuführen, das den Schutz der personenbezogenen Daten in Unternehmen sicherstellen soll. In der DSGVO spricht man vom Verursacher und das kann jeder User sein der mit Daten zu tun hat. Die geplante ePrivacy-Verordnung schafft zusammen mit der EU-Datenschutzgrundverordnung neue Regeln für digitale Medien und elektronische Kommunikationsdienste. Sie stuft alle digitalen Endgeräte im Dialog Marketing- und im Online-Marketing-Kontext grundsätzlich als „personenbezogen“ ein. Dies hätte dann  wahrscheinlich das Zeug, die digitale Werbewelt radikal über den Haufen zu werfen. 

Aber zurück zur Schulung. Mit guten Online-Trainings entwickeln Ihre Mitarbeiter ein nachhaltiges Bewusstsein für Datenschutz, Compliance und IT-Sicherheit im Arbeitsalltag. Für das Unternehmen ist wichtig, dass die Schulung fast schon automatisch von jedem Mitarbeiter verlangt wird und zum Bestandteil eines Dienstvertrages gemacht werden sollte. Somit werden die Mitarbeiter auch weiterhin auf das Datengeheimnis verpflichtet, auch wenn dies in der Datenschutzgrundver-ordnung nicht mehr ausdrücklich geregelt ist. Eine solche Verpflichtung kann als erste Maßnahme zur Sensibilisierung der Mitarbeiter angesehen werden. Da stellt sich nun die Frage, ob von jeder MitarbeiterIn eine schriftliche Bestätigung eingeholt werden muss, dass zum Thema Datenschutz auch eingeschult wurde? Eine schriftliche Bestätigung ist wohl weniger sinnvoll, als der tatsächliche Nachweis einer Schulung, wie z.B. ein Zeugnis oder Zertifikat eines externen Anbieters,  interner Schulungen etc., allerdings mit konkreter Inhaltsangabe des Gelernten. Wir können hier einen sehr professionellen E-Learning Anbieter empfehlen: www.lawpilots.com

Quelle: lawpilots GmbH