1
 

TIP-Kunden sind bestens vorbereitet: Keine Angst vor der neuen DSGVO

Der Aufwand DSGVO einzuführen, wird mit dem Musterpaket einfach und zum guten TIP(P).

Der 25. Mai 2018 – ein Datum, das in vielen Unternehmen für Unbehagen sorgt. Der Grund: Die Vorschriften der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) sind ab diesem Zeitpunkt verbindlich. Die ersten Informationen zur DSGVO sind im Spätherbst 2017 durch den Blätterwald gerauscht. Keine Ahnung wie all der Aufwand zu bewältigen sein sollte und noch nahmen wenige die Ankündigung ernst. Da entsteht doch ein erheblicher Aufwand um das Datenschutzmanagement an die EU-DSGVO anzupassen? Verschärft wird der Umstellungsdruck dadurch, dass bei groben Verstößen deutlich höhere Bußgelder drohen als bisher! Auch auf Dienstleister im Bereich Auftragsdatenverarbeitung wird ein verstärktes Augenmerk gelegt, so dass auf Auftragnehmer und auch Auftraggeber teils empfindliche Strafen zukommen können. Mittlerweile rollen einem hunderte Seite auf den verschiedensten Homepages entgegen und informieren über die kleinsten Details, die in den Gesetzestexten auch noch verschiedenste Auslegungen erfahren. Ein wenig erinnert die Kompliziertheit an die Einführung der Registrierkassen, der Mehrwertsteuer oder gar den „Vorgänger“ der DSGVO, das Datenschutzregister. 

Die europäische Gesetzgebung hat sich schon etwas dabei gedacht und versucht Personen vor dem gläsernen Zugriff zu schützen. Wie immer schwebt das Damoklesschwert Geld und Macht über uns und um sich gegen diese Hydra zu wehren, braucht es das Regulativ DSGVO. 

TIP Technik und Informatik Partner hat die verschiedenen gesetzlichen Anforderungen in eine leicht umsetzbare Form gebracht und hilft mit geringfügigem Aufwand den Termin auch einhalten zu können. Der Gesetzgeber, Kunden und Geschäftspartner stellen hohe Anforderungen an den Datenschutz in Unternehmen. TIP hilft, alle relevanten Prozesse im Unternehmen effizient und unkompliziert zu gestalten und dabei gleichzeitig ein hohes Datenschutzniveau zu gewährleisten.