1
 

Ho, ho, ho es weihnachtet doch sehr!

Wie viel Zügelschleifen darf es in unserer Hektomatik-Welt sein? Wir selbst sind doch die Architekten unserer Work-Life-Balance!

Der Begriff Work-Life-Balance steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Die Taktung des Arbeitslebens ist immer ein Bestandteil in der Betrachtung einer privaten Welt. Die Arbeitszufriedenheit nimmt für eine Balance einen gewichtigen Raum ein. Nun, es gilt zu hinterfragen, wie „Arbeit und Privat“ ausgeglichen gestaltet werden können. Je nach Lebensabschnitt und -situation ergeben sich unterschiedlichste Ausgangslagen. Wenn jedoch nur noch der Beruf im Mittelpunkt steht, vernachlässigen wir unsere Hobbys, Freizeitaktivitäten und vor allem die sozialen Kontakte in die Familie und in den unmittelbaren Freundeskreis. Wie also die Balance halten? „Gehe in deiner Arbeit auf und nicht unter“, sagte schon Jaques Tati. Für mich bedeutet dies, in allem was man tut Freude zu finden, und Routine oder einfache Aufgaben als Teil anzunehmen. Sich aber nicht überrollen zu lassen. Die Arbeit läuft einem nicht davon. So eine Erkenntnis bringt vielleicht die Sichtweise Balance auf den Punkt.

Die Adventszeit beinhaltet keine strikte Trennung in Work Life Betrachtungen. Vielleicht ist es jedoch jene Zeit, in der wir etwas mehr auf uns achten können. Es ist nämlich auch die Zeit für einen Austausch mit anderen, die Zeit mit sich selbst. Wie gesagt, ein wenig sind wir selbst die Architekten einer Work-Life- Balance. 

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern eine gute Adventszeit und eine wundervolle Weihnacht.

 

WEIHNACHTSGEWINNSPIEL MIT DEM GUTEN TIP(P)