1
 

Investition der Marktgemeinde Hard in eine neue Infrastruktur

Die Infrastruktur spielt einen gewichtigen Part, um auch für die Anforderungen einer „Smart City“ gerüstet zu sein.

Martin Magg, MAS hat die IT Verantwortung in der Marktgemeinde Hard und weiß, dass die digitale Transformation auch vor der Gemeindestube nicht haltmacht. Eine professionelle Connection für alle Bereiche einer Marktgemeinde zu gewährleisten, ist Gebot der Stunde und gleichzeitig die Smart City Anforderungen im Auge zu behalten eine zusätzliche Herausforderung. Um die Zukunftsaspekte zu erfüllen, hat man sich vor allem aus Leistungsgründen für die Produkte von HUAWEI entschieden. Die Marktgemeinde hat schon mehrere öffentliche Gebäude mit Glasfaser mit der Datenübertragungsrate von 10 GBit/s angebunden. Eine Gemeinde hat dieselben Anforderungen wie eine Stadt zu bewerkstelligen. Die Wohlfühlgemeinde am Bodensee ist attraktiv und zukunftsorientiert. Auch die Unterstützung der ansässigen Betriebe steht im Vordergrund. So ist die Gemeinde Ansprechpartner für die Wirtschaft, serviceorientiert und schafft ein positives Klima für alle Klein- und Mittelbetriebe, die Rückgrat für den Lebensraum sind. Der sanfte Tourismus in Hard ist Teil der Gemeindeentwicklung. 

Das bedeutet aber auch, den Wirtschaftsstandort Hard mit all jenen digitalen infrastrukturellen Maßnahmen auszustatten, die ein „Smart City“ Konzept einfordern wird. Die Definition von „Smart City“ umfasst vor allem, wie die Qualität des urbanen Lebens durch die Nutzung von Informationssystemen und Kommunikationstechnologie im Zusammenspiel mit der Nutzung stabiler Infrastrukturen, ökologischer Stadtplanung, Energieeffizienz und einem optimierten Transportnetz verbessert werden kann. Infrastruktur ist ein gewichtiger Teil davon. Für alle Bürger!

Quelle: Marktgemeinde Hard